Aktuell    

    Harz

Der Harz ist das nördlichste deutsche Mittelgebirge. In seiner Breite von durchschnittlich vierzig Kilometern erstreckt er sich zwischen dem niedersächsischen Vorland und dem Thüringer Becken. Die Gesamtfläche beträgt etwa 2100 Quadratkilometer, die Zahl der Einwohner etwa 250 000.

Die Berge und der Wald haben dem Gebirge den Namen gegeben. "Hard" nannte man bereits im frühen Mittelalter den Wald oder auch den Bergwald, was Bezeichnungen wie Spessart oder Haardt belegen. Aus diesem "Hard" (später "Hart") wurde dann der "Harz".

Schon im vergangenen Jahrhundert sind die Begriffe Ostharz und Westharz belegt. Geographen allerdings sprechen vom Oberharz (im Westen) und vom Unterharz (im Osten), zwischen denen der Hochharz mit dem herausgehobenen Brockenmassiv liegt. Markante Erhebungen sorgen dafür, daß man den Hochharz als phantastisches Panorama deutlich vor Augen hat und mit keinem anderen Gebirge verwechseln kann.

Insbesondere die für den Harz typischen mittelalterlichen Ortskerne, geprägt von zahlreichen Fachwerkhäusern, und die bergige bewaldete Landschaft (wie auf den beiden untenstehenden Bildern zu sehen) tragen zum einzigartigen Flair des Harzes bei.

    

Der Harz, das berühmte Mittelgebirge, ist tatsächlich ein Naturereignis. Kein deutsches Waldgebiet hat so viele Stauseen wie der Harz. Nirgendwo findet man so viele gut erhaltene mittelalterliche Städtchen wie hier: die Kaiserpfalz Goslar, das 1000jährige Quedlinburg oder auch Wernigerode und Stolberg blicken auf eine lange Geschichte zurück und bieten dem Besucher eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten.
Am nördlichen Rand des Harzes, als einst östlichste Residenzstadt des Fürstentums Braun-
schweig-Wolfenbüttel und bekanntes Rheumabad liegt die Stadt Blankenburg. Mit ihrem spätgo-
tischen Rathaus, den beiden Schlössern und den bekannten Sehenswürdigkeiten Kloster Michael-
stein, Burg Regenstein oder der Teufelsmauer in der näheren Umgebung gehört Blankenburg zu den interessantesten Ausflugszielen des nördlichen Harzes.

    

Die beiden Bilder zeigen die für die Geschichte Blankenburgs wichtige Burg Regenstein.Alle Teilnehmer unseres Regensteinlaufes müssen 3 Km nach dem Start diese Burg mit einem schweren Anstieg bezwingen.


Seitenanfang